:: Mädchenprojekt MAXI
 

häufig gestellte Fragen (FAQs)

Was passiert im Körper, wenn ich meine Tage habe?

Wenn die Eizelle nicht befruchtet wurde, löst sie sich auf und wird mit Blut ausgeschieden: die Menstruation beginnt.
In deinem Körper zieht sich die Gebärmutter zusammen, um die aufgebaute Schleimhaut abzustoßen, was sich oft durch eine ziehenden Schmerz im Unterleib bemerkbar macht. Die Blutgefäße öffnen sich, die Schleimhaut beginnt zu bluten und löst sich in kleinen Stücken ab, was du in deinem Menstruationsblut beobachten kannst.

Wie viel Blut verliere ich während der Menstruation (in einem Zyklus)?

Viele Mädchen denken, sie verlieren während der Periode literweise Blut.
In Wahrheit sind es aber nur ca. 100 ml Blut (eine halbe Tasse).

Wie hoch ist das Risiko, ein Kind zu bekommen, wenn ich nicht verhüte?

Im Zyklus einer Frau gibt es unfruchtbare und fruchtbare Tage.
Während der fruchtbaren Tage ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden am größten.
Die fruchtbaren Tage errechnen sich aus der Lebenszeit der Eizelle (bis 24 Stunden)und der Lebenszeit der Samenzellen (bis zu 7 Tagen).
Das bedeutet, dass eine Frau schwanger werden kann, wenn sie 7 Tage vor dem Eisprung und 1 Tag nach dem Eisprung ungeschützten Geschlechtsverkehr hat.
Da es ohne regelmäßige Beobachtung des Zykluses schwierig ist, die fruchtbaren Tage exakt festzustellen, ist das Risiko einer Schwangerschaft bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr sehr hoch.

Welches Verhütungsmittel ist das Beste?

Es gibt eine große Auswahl von Verhütungsmitteln und jedes hat Vor- und Nachteile, so dass du sorgfältig überlegen musst, für welches du dich entscheidest.
Fakt ist jedoch, das Kondom ist das einzige Verhütungsmittel ist, welches auch vor Aids und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten schützt und zudem keine Nebenwirkungen hat und sehr sicher ist.

Kann ich mit dem Tampon verhüten?

Ein Tampon sitzt zwar tief in der Scheide, um das von der Gebärmutter abgestoßene Blut aufzunehmen, verschließt aber nicht den Muttermund und hindert daher eindringende Samenzellen nicht daran, in die Scheide zu gelangen und weiter in die Gebärmutter vorzudringen, um eine Eizelle zu befruchten.

Warum bekommt man in der Pubertät so viele Pickel?

Mit Beginn der Pubertät fängt der Körper an Geschlechtshormone zu produzieren, die die Talgdrüsen zur Überproduktion anregen.
Wenn die Talgdrüsen zuviel Fett bilden, entstehen Mitesser, die (wenn sie mit Bakterien infiziert werden) zu Pickeln werden.

Kann ich das Wachstum meiner Brüste unterstützen?

Die Größe und Form der Brüste ist bei jedem Mädchen unterschiedlich und meist genetisch vorherbestimmt.
Du kannst das Wachstum deiner Brüste weder beschleunigen noch stoppen und das ist auch gut so, denn jede Brust ist auf ihre Weise schön.

Wie kommt man zum Orgasmus und was passiert dabei in meinem Körper?

Wenn ein Mädchen durch Berührungen, Phantasien usw. sexuell erregt wird, beschleunigt sich der Pulsschlag, er Blutdruck steigt, die Brustwarzen werden steif und es fließt viel Blut in die Geschlechtsorgane.
Der Kitzler und die Schamlippen schwellen an und werden größer, die Scheide wird durch vermehrte Schleimproduktion feucht und weitet sich.
Die Muskelspannung der Becken- und Scheidenmuskulatur steigt an, bis sich die Scheidenmuskeln rhythmisch zusammenziehen.
Nach dem Orgasmus verlangsamen sich Atmung und Puls wieder und die Muskeln im ganzen Körper entspannen sich.