Alle Artikel von FGZ

28. Mai: Tag der Frauengesundheit

Jedes Jahr am 28. Mai bietet der Internationale Aktionstag für Frauengesundheit die Möglichkeit einen Blick auf die gesundheitliche Situation von Frauen zu werfen. Frauen leben heute oft in zwei Welten, einer öffentlichen, in der sie berufstätig, oft ehrenamtlich engagiert und politisch aktiv sind. Und parallel dazu in einer privaten Welt, in der sie, weiterhin einen Großteil der Sorgearbeiten wie Haushaltsführung und Betreuung von Kindern oder pflegebedürftigen Personen übernehmen. Natürlich sehen wir heutzutage auch viele Männer, die Kinder versorgen, den Einkauf und Arbeiten im Haushalt erledigen. Trotzdem bleibt die Hauptverantwortung bei den Frauen. 2012/2013 war die Wochenarbeitszeit (Erwerbs- und Sorgearbeitszeit addiert) beider Geschlechter mit 45,5 Stunden bei den Frauen und 44,5 Stunden bei den Männern annähernd identisch. Allerdings mit einem großen Unterschied: Männer werden für mehr als 50 % der von ihnen erbrachten Arbeitszeit bezahlt. Frauen hingegen leisten zwei Drittel ihrer Arbeitszeit unbezahlt.[1]

Durch die hohen beruflichen wie privaten Anforderungen fühlen sich viele Frauen stark belastet. Nicht selten entwickeln sich daraus gesundheitliche Beeinträchtigungen, die sich später als psychosomatische und chronische Krankheiten manifestieren. Als Frauengesundheitszentrum unterstützen wir Frauen dabei, gesund zu bleiben oder wieder zu werden. In unserer ganzheitlichen Frauengesundheitsberatung steht die Frau mit ihrer individuellen gesundheitlichen Situation im Zentrum. Sie erhält Informationen zu bewährten schul- und alternativmedizinischen Behandlungsmethoden, die zu ihren aktuellen Lebensverhältnissen passen.

Weiterhin bietet das Frauengesundheitzentrum Seminare, Workshops und Vorträge zu den Themen gesunde Lebensweise (Ernährung, Bewegung, psychische Gesundheit), Entspannung und Selbstbehauptung (WenDo) an. Unsere aktuellen Angebote finden Sie auf unserer Homepage www.medea-dresden.de/frauengesundheitszentrum.

Kontakt:
Janett Schmiedgen (FGZ-Mitarbeiterin)
Frauengesundheitszentrum (FGZ) im Frauen- und Mädchengesundheitszentrum MEDEA e.V.
Email: fgz[at]medea-dresden.de
Telefon: 0351 849 56 79               Mobil: 0157 70 40 83 82


[1] Tobias Staiger (2016): Familienarbeit und Erwerbsarbeit aus Geschlechterperspektive. In: Petra Kolip, Klaus Hurrelmann (Hg.): Handbuch Geschlecht und Gesundheit. Männer und Frauen im Vergleich, 2. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Hogrefe Verlag, S. 101-112

Homepage mit Wahlprüfsteinen zur Gleichstellung in Dresden online

Das Netzwerk der Projekte der Gleichstellungsarbeit Dresden hat Wahlprüfsteine entworfen, um die Sichtweisen und Vorhaben der Parteien für die nächste Legislatur des Stadtrats zu erfragen. Dabei galt es, Stellung zu beziehen, wie es in Dresden in Sachen Gleichstellung, Zusammenhalt, Vielfalt und Teilhabe, Gesundheit, Kunst und Kultur etc. weitergehen soll.
Die Antworten der Parteien fielen ganz unterschiedlich aus. Um den Bürger*innen und Bürgern* der Stadt Dresden eine Unterstützung zu bieten, welche Partei sich für die Belange der Gleichstellungsarbeit engagiert, haben wir nach bestimmten Kriterien Smileys vergeben.Mit diesen Wahlprüfsteinen und der Kategorisierung mit Smileys hoffen wir, einen Beitrag zur Wahlentscheidung geleistet zu haben, um das Kreuz zur Kommunalwahl am 26.05.2019 für jede*n persönlich an der „richtigen“ Stelle zu setzen.

Link zur Homepage mit den Wahlprüfsteine und Antworten der Parteien für die Wahlen zum Dresdner Stadtrad.

Frauenspaziergang anläßlich des Frauengesundheitstages

Anlässlich des Tages der Frauengesundheit veranstaltet das Frauengesundheitszentrum einen Spaziergang durch die Dresdner Neustadt.
Auf einem Spaziergang am Rand des Szeneviertels erzählt Una Giesecke, Autorin des Buchs „Von Maria bis Mary“, Geschichte(n) aus der Äußeren Neustadt über und für Frauen. Vor historischen Fassaden und dahinter geht es um Mütter und Kinder, Existenzgründerinnen oder Künstlerinnen.

Kosten: 8 Euro / ermäßigt 6 Euro (Barzahlung bei Stadtführerin)
Nächster Termin: 24.05.2019, 17.00 Uhr
Treff: Straßenbahnhaltestelle Linie 11 Diakonissenkrankenhaus stadtauswärts
Dauer: ca. 2 Stunden
weitere Infos/Anfragen:  fgz[at]medea-dresden.de

Kräuterseminar

Am Samstag, den 19. Oktober 2019 laden wir zum Kräuterseminar ein.
Welche Kräuter und Gewürze Sie unterstützen, um gesund durch die kalte und nasse Jahreszeit zu kommen und was Sie tun können, falls es Sie doch erwischt hat, verraten wir Ihnen im Seminar.

Kursleiterinnen: Karina Rabe und Janett Schmiedgen

Zeit:   10.00 bis 16.00 Uhr
Ort:    Frauen- und Mädchengesundheitszentrum MEDEA, Prießnitzstraße 55, 01099 Dresden
Kosten:  30 € Teilnahmebeitrag & 10 € Kosten für Lebensmittel
Anmeldeschluss:   04.10.2019 an fgz[at]medea-dresden.de

Wie geht es weiter mit Dresdens sozialen Projekten?

In einer Sondersitzung diskutiert der Dresdner Stadtrat am Freitag die Entscheidung über das Budget für Gleichstellung, Soziale Projekte, Jugendhilfe und kommunale Kulturförderung.
Sollte die Finanzierung wegfallen, stünden viele Initiativen vor dem Aus. Bereits im Januar haben wir über die Thematik berichtet und die Politik dazu befragt. Dresden Fernsehen hat sich heute mit Vertretern der involvierten Organisationen getroffen um über ihre Sicht der Dinge zu sprechen.
Hier der Beitrag vom Dresden-Fernsehen.

Neue WenDo-Kurse

Die Kurse vermitteln Frauen Grundlagen zur Selbstverteidigung und Selbstbehauptung. Sie erhalten Informationen zum Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen und zu rechtlichen Aspekten der Selbstverteidigung Weiterlesen