Das Mädchenprojekt MAXi und das Frauengesundheitszentrum suchen neue Räume

Spätestens im November 2021 muss der FMGZ MEDEA e.V. seine langjährige Wirkungsstätte in der Prießnitzstraße in der Neustadt verlassen, welche seit über 20 Jahren der Stammsitz des Vereins ist. Deshalb suchen wir eine schöne, gut erreichbare und möglichst barrierefreie Gewerbeeinheit mit 150 bis 200 m² innerhalb Dresdens, sehr gern in der Nachbarschaft anderer Akteur*innen, Vereine oder Initiativen. Für unsere Kurse und Seminare benötigen wir einen Seminarraum von ca. 40m², für unsere Beratungen einen separaten Raum und für unsere acht Mitarbeiterinnen Büros zur gemeinsamen Nutzung. Wir freuen uns über jeden Hinweise und Unterstützung im Zuge unseres anstehenden Umzugs und bedanken uns dafür!

Der FMGZ MEDEA e.V. braucht dringend Ihre Hilfe

Mit Erleichterung und Stolz konnten wir vor wenigen Tagen abschließend feststellen, dass wir mit vereinten Kräften gut durch das Krisenjahr 2020 gesteuert sind. Trotz der widrigen Umstände konnten wir unsere Beratungsangebote aufrecht erhalten und viele Veranstaltungen digital anbieten. Damit wir auch weiterhin Frauen auf ihrem Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden begleiten können, brauchen wir dringend zusätzliche finanzielle Unterstützung.
Mit einer Spende an den Verein über betterplace.org können Sie direkt unsere Frauengesundheitsberatung unterstützen. Auch kleine Beträge helfen, unsere Arbeit in dieser Zeit abzusichern. Deshalb freuen wir uns über jede Spende und bedanken uns ganz herzlich!

Aktion zum Weltfrauentag

 

Das FMGZ MEDEA e.V. hat sich am 08.03.2021 an der Aktion des F*Streik Netzwerk Dresden „Nicht zurück zum Normalzustand!“ beteiligt. In einem Redebeitrag während der Veranstaltung wurden u.a. die Forderungen unserer Adressatinnen vorgetragen. Der Redebeitrag kann hier nachgelesen werden.

Aktuelles